Der Künstler Ernst Posch

Ernst Posch
 
 

Geboren am 4. April 1955 in Graz, seit 1980 freischaffender Künstler in Graz, Autodidakt

Freundschaft mit dem weit über Österreichs Grenzen hinaus bekannten steirischen Expressionisten Werner Augustiner, gemeinsames Arbeiten mit dem Bildhauer Fred Höfler, Freundschaften mit den Malern Albert Pohl und Gert Peinhopf, über 25 Jahre Leitung der „Offenen Werkstätte“ im Steiermarkhof

 
 

Techniken

Seine Arbeiten umfassen die Techniken Öl auf Leinen, Öl / Tempera hinter Glas, Aquarell, Gouache, Tempera, Collagen, Mischtechnik auf Papier und Leinen.
 
 

Künstlerischer Werdegang (Auszug)

  • 27. Mai 1981: Erste Einzelausstellung in der Galerie Schillerhof in Graz Jänner
  • 1983: Beitritt zum Künstlerbund Graz
  • 1986–1994: Vorstandsmitglied des Künstlerbundes Graz, zuletzt Vizepräsident
  • Seit 1989: Leitung der Offenen Werkstätte Steiermarkhof Graz
  • 1993: Ausstellung „Totentanz“ gemeinsam mit dem Bildhauer und Maler Fred Höfler in der Josef-Krainer-Akademie Graz
  • 1994: Ehrenmedaille der Stadt Graz für Kunst und Kultur
  • 1995 und 1996: Einzelausstellungen in Paris
  • 1995 und 1997: Einzelausstellungen im Grazer Künstlerhaus 2015: Hofgalerie im Steiermarkhof, Graz
  • Bis 2015: über 200 Ausstellungen in Österreich, Deutschland, Frankreich und Italien
  • Seit Jänner 2015: lebt und arbeitet Ernst Posch im Südburgenland (Heiligenbrunn).
 
 

Ausstellungen

Kunsthalle St. Pölten (A), S. M. D. Paris (F), La Roche-Mannheim (D), Kunsthaus Weiz (A), Ars mondi-Monforte d‘Alba (I), HN-Health Care, Wien (A), Galerie am Dom-Naumburg (D), Merkur-Galerie-Graz (A), Galerie Pescheria Vecchia, Marano Lagunare (I), Galerie M. Müller-Spay (D), Galerie Prisma-Wien (A), Künstlerhaus Graz (A)